Der Praxisberater

 

an Oberschulen – ist ein Projekt zur Ergänzung der Berufsorientierung in den Klassenstufen 7 und 8.

 

Praxisberaterin: Dipl. Soz. Anja Seiler

 

Mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 haben wir an der Schule Verstärkung für die Berufsorientierung bekommen.

Finanziert wird das Projekt „Praxisberater an Schulen“ durch das sächsische Kultusministerium und die Agentur für Arbeit.

 

 

    Freistaat Sachsen skaliert 

 

 

           Agentur eosw

 

 

Ziel ist es, die bereits an der EOSH bestehenden Kapazitäten zu Berufsorientierung zu stärken und zu erweitern. Zielgruppe des Projektes sind die Schüler der Klassen 7 und 8. Gemeinsam mit der Berufsberaterin Frau Lau von der Agentur für Arbeit soll die Berufswahlkompetenz der Schüler bis zur Klasse 9 und 10 gestärkt werden, um eine solide Berufswahlentscheidung zu treffen zu können.

Der erste große Schritt in Klasse 7 ist die Teilnahme an der Potenzialanalyse, um Klarheit über bereits vorhandene Kompetenzen zu bekommen und diese mit den beruflichen Anforderungen abgleichen zu können.

Hieraus können Berufswünsche entstehen, oder die Schüler erfahren, an welchen Kompetenzen gearbeitet werden sollte, um den Anforderungen des Wunschberufes gerecht zu werden.

Ein frühzeitiges Erkennen vergrößert den zeitlichen Handlungsspielraum. Die Suche nach geeigneten Instrumenten zur Stärkung der Kompetenzen kann beginnen.

In den angebotenen Gesprächen können Schüler und Eltern gemeinsam mit der Praxisberaterin Ideen entwickeln, um Potenziale auszuschöpfen.

Einige Kompetenzen können im schulischen Kontext erhöht werden, für andere sind außerschulische Angebote geeigneter. In den gemeinsamen Gesprächen wird ein Entwicklungsplan erstellt, der neben den Stärken des Schülers auch die Handlungserfordernisse aufgreift und als eine Art Vertrag genutzt werden kann.

Im Fokus steht das Ziel des Schülers. Woran möchte der Schüler arbeiten, was ist er bereit dafür zu tun und wer kann ihm dabei helfen.

 

Weitere Aufgaben:

 

  • Betreuung der Schüler während ihrer Praxistage
  • Zusätzliche Exkursionen
  • individuelle Arbeit mit dem Berufswahlpass
  • Modularbeit zur Stärkung von Kompetenzen
  • Einzelgespräche zur beruflichen Orientierung
  • Elterngespräche
  • Information über Veranstaltungen zur beruflichen Orientierung (z.B. Messen)
  • Schulinterne Veranstaltungen zur Berufsorientierung
  • Koordination des Projektes „Genussmanufaktur“

 

Die Praxisberaterin hat ein Büro in der Schule und steht Schülern, Eltern und Lehrern als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

Persönlich:           Europäische Oberschule Hartmannsdorf, Zimmer 406

Email:                   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mobil:                   015203940626