Muskelkraft Titelbild

Aus Muskelkraft wird Licht - regenerativ Strom erzeugen

Im Zuge unseres diesjährigen fächerübergreifenden Schulprojekts "Nachhaltig leben" haben die Klassen 6, 7 und 8 zum Abschluss des Schuljahres die Erzeugung "sauberer" Energie hautnah erleben dürfen.

Dazu hat unser Physiklehrer Herr Kundisch bei der enviaM das Angebot der "Experimentierkoffer" (https://www.enviam-gruppe.de/engagement/bildung/klasse-5---12) wahrgenommen.

Sie beinhalten pro Koffer bis zu 100 Experimente mitsamt Anleitungen und vorbereiteten Protokollen. Die Miniaturanlagen reichen von der Windkraft über Photovoltaik, Wasserräder bis hin zur Brennstoffzelle.

Mit einem Handgenerator erfahren sie durch Kurbeln, wie viel Muskelkraft benötigt wird, um eine Glühlampe zum Leuchten zu bringen oder Wind zu erzeugen, der eine Windkraftanlage antreiben wird.

Die Schülerinnen und Schüler eignen sich dabei experimentell Wissen über Effektivität und Abhängigkeiten der regenerativen Energien an. Wie beeinflusst die Windrichtung die erzeugte Spannung? Wie stark wird Wind von einer Windkraftanlage gebremst? Welche Form der Rotorblätter ist am effektivsten? Und wie beeinflusst eigentlich die Temperatur die Effektivität einer Solarzelle? Wie sieht ein Tagesgang an einer Photovoltaikanlage aus? Wie funktioniert ein Elektroauto mit Brennstoffzelle?

Die Antworten gibt's in diesem Projekt durch Learning by doing.

Die Koffer werden von enviaM für Schulen kostenfrei verliehen, geliefert und wieder abgeholt. Ein tolles Projekt, was wir nächstes Schuljahr gern wiederholen wollen!

Marcus Kundisch